Vergessen, Verloren oder Verschollen?

29. Mai 2016

Gleich mal vorab, nein die Katzen wurden weder vergessen noch sind Sie verloren oder gar verschollen.
Die drei Samtpfoten sind wohlauf und schnurren hier munter vor sich her.

Trotzdem trifft die Aussage zu, und zwar auf den menschlichen Teil dieses Blog, auf mich.

Seit der letzte Beitrag hier veröffentlicht wurde, war es nicht immer total stressig
aber gerade dann einen Beitrag verfassen?

Kennt Ihr das, wenn man nicht immer alles und jedes sofort machen will oder besser muss?
Erfolg im Beruf haben, soziale Kontakte nicht vernachlässigen, eigenen Interessen nachgehen, usw.
Und dann noch den Blog ordentlich, attraktiv und mit Mehrwert führen und betreuen?

Aber immer der Reihe nach…

Vergessen?

Nein, definitiv nicht.
Abgesehen vom Mittelpunkt dieses Blog, nämlich Euch, sind mir die Inhalte und Beiträge
des Blogs einfach zu wichtig.
Es stecken eine Menge Erinnerungen, viel Hingabe und nicht zuletzt ein wenig Arbeit
in jedem einzelnen Beitrag hier.
Vergessen ist also keine Option, dazu ist mir diese kleine Internetseite einfach zu wichtig.

Also: Vergessen? Ganz sicher nicht.

Verloren?

Naja, ich gebe zu, die ein oder anderen Zugangsdaten usw. sind mir im Laufe der Abwesenheit tatsächlich abhandengekommen.
Viel wichtiger aber, meine Motivation hier etwas zu veröffentlichen, ging nach einiger Zeit wirklich merklich zurück.
Oder, nein.

Sagen wir besser so: Als einer dieser typischen „100-%-Menschen“,
beginne ich Dinge entweder und ich ziehe diese dann bis zum Ende sorgfältig durch, oder eben nicht.
Halbe, Unvollständige oder – in meinen Augen – nicht hochwertige Dinge gibt es bei mir nicht.

Diese Eigenschaft ist als Blogbetreiber natürlich nicht gerade vorteilhaft,
man kann es allerdings auch nicht einfach so ändern.

Persönlich allerdings betrachtete ich das grob letzte Jahr eher nach dem Motto:

Verschollen Post 55_Foto 2

Man sollte einfach auch einmal genießen können!
Es ist nicht immer erforderlich, alles gleichzeitig zu machen.

Im Job gingen einige Türen auf, Möglichkeiten & Chancen warteten nur darauf, ergriffen zu werden.
Zusätzlich war auch auf der privaten Seite einiges los, daher markierte ich den Blog
ganz vorsichtig mit einem roten Stift.Dieser Zeitaufwand wäre mir in den letzten Monaten einfach zu viel geworden
und minderwertige Beiträge wolle ich nicht publizieren.

Also: Verloren, ja könnte man unter Umständen sagen.

Verschollen?

Verschollen Post 55_Foto 3

Auch wenn ich im letzten Jahr auch eine einsame Insel in der Karibik gesehen habe,
bin ich nicht wie in „Cast Away“ gestrandet und musste mich mit einem Volleyball unterhalten – keine Angst.

Verschollen Post 55_Foto 4

Sicherlich gab es auch ruhige Zeiten, aber einige Sozialkontakte und einmalige Begegnungen gab es dann doch…
Anmerkung: Nein, ich werde nicht über die Ethik solcher Einrichtungen/Shows diskutieren.
Es gibt manchmal gewisse Möglichkeiten und entweder man ergreift sie oder eben nicht,
das kann jeder für sich selbst entscheiden. Jedenfalls war es ein einmaliges Erlebnis.

Also: Verschollen? Nein, nicht unbedingt.

Neustart?

Nun, ich (und die Katzen) waren fleißig.
Wir haben den Blog etwas überarbeitet und auch ansprechender gestaltet.

Also, warum nicht?

Wir machen keine Versprechungen und garantieren auch für nichts,
trotzdem würden wir Euch gerne auf unsere Reise mitnehmen …

Also hängt Euch am Besten an unsere Finger und Pfoten, der Egyptian Mau Katzenblog lebt wieder!

Lebenszeichen?

Keine Angst, die Samtpfoten wurden gut versorgt.
Es wurde gespielt, gegessen und viel gekuschelt …

Verschollen Post 55_Foto 5

Verschollen Post 55_Foto 6

Habt viel Spaß auf unserer neuen Seite und bis bald!

3 Kommentare

  1. Ihr Lieben, schön dass ihr „wieder da seid“ – so im neuen Kleide. Hübsch habt ihr es euch gemacht. Bevor ich selbst mit dem Bloggen angefangen habe, habe ich auch immer mal bei euch reingelesen. Daher kenne ich euch auch schon etwas.
    Lieben Dank für die Mail! Erstens ist es sehr umsichtig und zweitens fühle ich mich sehr geehrt bereits so von euch, unter euch aufgenommen worden zu sein, obwohl ich erst seit wenigen Wochen dabei bin. Lieben Dank auch für den Link. Wir freuen uns sehr, dass wir Fans in euch gefunden haben. Wir geben uns Mühe :D
    Liebgruß, die Minzekatzen

    • Hallo! Uch, vielen Dank für die netten Worte und das Feedback. Nun, das Mail ist für mich selbstverständlich, wenn man gleich offen & ehrlich miteinander umgehen kann ist das immer besser als im Nachhinein einen schlechten Eindruck zu hinterlassen…
      Die Katzenbloggercommunity ist toll, aber so liebevoll wie du deinen Blog führst ist es auch kein Wunder wenn du schnell Anschluss findest bzw. bereits gefunden hast.
      Nun haben wir immerhin etwas gemeinsam, wir stehen beide quasi (wieder) „am Anfang“ – machen wir etwas daraus.
      Hoffe du/Ihr schaut öfter vorbei – bis bald!
      Liebe Schnurrer, die fleißigen Blogkatzen + Herrchen

      • Da hast du vollkommen recht!
        Ich dachte wirklich, dass ich da etwas langsamer Anschluss finde, aber – auch hier hast du recht – die Katzenblogger sind echt lieb. Man hat halt eine herzerweichende Gemeinsamkeit… ;)

        Anfänge sind ja auch etwas ganz Schönes… Man hat alle Möglichkeiten. Wir werden auf jeden Fall öfter reinschauen. Wir haben euch gleich abonniert, so dass wir nichts verpassen.

        Bis bald und Streichler an die Pelzigen!

        Minz und Kunz :D

Schnurr uns was ....