Projekt 77: Katzengeschichten pur!

25. Januar 2017

Katzengeschichten ohne Wenn und Aber …
Herrchen hat ja viele Flusen im Kopf und nun stellt er hier seine neueste Spinnerei vor!

Das Projekt – Katzengeschichten und sonst nichts

Unter der Kategorie „Projekt 77“ werden wir künftig völlig eigenständige Katzengeschichten
veröffentlichen.

Diese Kategorie wird einen eigenen Bereich im Katzenblog erhalten
und ansonsten neben den einzelnen Blogartikeln selbst einfach – aber grundsätzlich unabhängig –
mitlaufen.

Manche dieser Katzengeschichten werden sicherlich kurz sein, manche wiederum etwas länger
und wieder andere vielleicht auch ganz lang oder zusammenhängend.

Eines allerdings sollen alle diese Geschichten gemeinsam haben:
Jede einzelne davon soll deutliche Spuren von kätzischem Humor enthalten!

Wir werden ganz gezielt nicht für irgendwelche geplanten E-Books, Verlage, etc. schreiben,
aber falls wir die ersten Bestsellerautoren auf vier Pfoten werden könnten,
würden wir auch nicht „Nein“ schnurren. (*von unendlich viel Katzenfutter träum*)

Allerdings würde in diesem – doch sehr unwahrscheinlichen – Fall, dieses Projekt umziehen.
Der Katzenblog ist uns, in seiner eigentlichen Form, dafür zu wichtig und er soll auch
möglichst unberührt von diesem Nebenprojekt bleiben.

Gleichwohl soll es fortan auch keinen Egyptian Mau Katzenblog ohne dem „Projekt 77“ mehr geben.
Der Blog wird weiterhin hauptsächlich informative Inhalte und diverse andere Themen bieten
(siehe auch hier), aber mal sehen, wie gut – wir Katzen – im Geschichten tippen sind …

Vielleicht besucht Ihr uns ja auch irgendwann auch oder gerade wegen dem „Projekt 77“.

Warum eigentlich „Projekt 77“?

Die Zahl 7 ist Herrchens Lieblingszahl, wir fanden das doof und haben einfach
(weil Herrchen immer so brav ist), noch eine 7 dazugepföttelt.

Nein, es ist natürlich ein Platzhalter oder ein Arbeitstitel.
Das hat den Hintergrund, dass wir auch während unserer längeren Blogpause
immer wieder kleinere und größere Katzengeschichten aufgeschrieben haben.
Einfach so – ohne Titel, ohne Hintergrund, ohne Ziel.

Jene Geschichten sind allerdings natürlich nicht für den Blog gedacht (gewesen),
sondern nur für unseren Zeitvertreib.
Die Dosenöffner unter Euch kennen das ja, Katzen und Zeit und so … ;-)

Die Umsetzung

Da wir derzeit nicht genau wissen, ob wir die bereits verfassten Katzengeschichten
für den Blog anpassen können oder ob wir das überhaupt sollen,
werden wir diesen „geheimen Vorrat“ vorerst nicht einmal mit einer Pfote anfassen.

Stattdessen werden wir schnurrig frische Geschichten für Euch verfassen,
welche in dem dafür vorgesehenen Bereich in einer Art Inhaltsverzeichnis
übersichtlich für Euch verlinkt werden sollen.

Wir finden es teilweise schon schade, wenn ältere Blogartikel einfach so in Vergessenheit geraten,
nur weil diese eben nicht mehr auf der ersten Seite stehen (können).

Daher wollen wir versuchen, diesen natürlichen Effekt bei diesem Projekt möglichst zu verhindern.
Zudem ist es eventuell auch für Euch und/oder für neue LeserInnen eine praktische Möglichkeit,
sich nach und nach durch die felligen Geschichten zu lesen, ohne die Übersicht
oder besser den (Spiel-)Faden zu verlieren.

Aber grundsätzlich sind wir Katzen ja sowieso schon ziemlich eingebildet und glauben,
dass Ihr unsere Katzengeschichten regelrecht verschlingen werdet. (*hört Ihr Herrchen lachen?*)

Zeitraum der Veröffentlichungen

Unser Fokus wird immer primär auf dem Katzenblog liegen, daher werden reguläre Blogartikel
im Zweifel einen Bonus haben und auch vorrangig veröffentlicht werden.

Zudem ist es für uns schwierig – quasi vom Reißbrett weg – zu beurteilen,
wie viel Zeit wir jeweils für diese Art von Katzengeschichten benötigen werden.

Natürlich wisst Ihr schon, dass wir ziemlich ehrgeizige und gründliche Fellnasen sind.
Herrchen ist in diesem Punkt um kein Schnurrhaar besser, daher werden wir uns absichtlich
keinerlei zeitlichen Rahmen setzen und die Katzengeschichten stattdessen
immer wieder mal reinfummeln.

Was wird Euch fehlen?

Also wir hoffen ja nichts, aber grundsätzlich werden wir aufgrund der Erstellungsmethode und Struktur
jener Geschichten, im Regelfall wohl auf Bilder verzichten.
Dies ist zwar äußerst unkonventionell und unüblich für einen Blog über nicht für Erstellung und Veröffentlichung von (zusammenhängenden) Texten.

Wir haben uns ja noch nie als Mainstreamblog verstanden, welcher streng nach irgendwelchen
(gerade aktuellen) Richtlinien bloggt, daher passt das vielleicht ja auch ganz gut ins Konzept …
(*amüsiertes Schnurren im Hintergrund*)


Euer Feedback / Eure Rückmeldungen

Eure Meinung ist uns – wie immer – auch hier sehr wichtig und wir würden uns generell
über Kommentare und Anmerkungen jeder Art wirklich freuen.
Nutzt dafür einfach jeweils das Kommentarfeld (unter den Artikeln/Geschichten),
unsere Facebookseite oder schreibt uns einfach eine Nachricht.

Persönliche Anmerkung

Falls Personen aus beruflichen Gründen eventuell Interesse an den künftigen Geschichten & Texten
haben sollten, dürfen wir gerne per Nachricht/Mail kontaktiert werden.

Da wir in der Vergangenheit leider negative Erfahrungen machen mussten,
werden wir unpassende oder auch sehr aufdringliche Anfragen grundsätzlich ignorieren.

Wir wollen einfach, so wie eigentlich jeder, nur gern in einer freundlichen und sachlichen Form
angesprochen werden und bitten zudem unsere Privatsphäre zu respektieren.
So wie hinter dem Katzenblog, steckt auch hinter diesen Geschichten & Texten
nur eine ganz normale Person, welche dieses Gesamtprojekt/diese Webseite primär
als Hobby und aus Spaß betreibt.
Vielen Dank!

Liebe Grüße & Schnurrer

Eurer schreibverrücktes Egyptian Mau Katzenblog – Quartett

Bildquellen:
Beitragsbild: Pyramidengrafik & einzelne Katzensilhouetten / Pixabay (Abruf: 23.11.2016)
Zusammenstellung: Egyptian Mau Katzenblog

Das könnte dich auch interessieren:

Schnurr uns was ....