Meine nette Freundin?

2. September 2011

Also liebe Leute, musste gestern leider aussetzen, denn ich war so fertig und kaputt …

Felix wollte mit mir unbedingt einen Ausflug zu einer netten Freundin machen.
Wer das wohl ist?

Doch neugierig wie ich bin, hüpfte ich sofort in meine Transportbox
und ließ mich mitnehmen.
Der Weg dorthin war jedenfalls sehr spannend, aber kurz.

Und da war Sie schon, meine Freundin.
Ja, die kenn‘ ich, dass ist doch die nette Dame,
die mich schon öfters besucht und gestreichelt hat.

Komisch, dort darf ich nur auf so einem kalten Metalltisch sitzen,
hat die etwa nichts anderes?

Schwuups und plötzlich waren die Nähte auf meinen Bauch weg,
super endlich bin ich diese drahtigen Dinger los!

Nanu, was ist den jetzt?
Die Freundin hat ja auf einmal was Spitzes in der Hand …
Autsch, das hat weh getan, aber eine echte Mau kennt keinen Schmerz …
Oh da kommt ja Blut raus, was will denn die Freundin damit?

Leukosetest? Ok, mach mal.
Ach was, noch eine Spritze? Na wenn’s unbedingt sein muss …
Diesmal hab ich aber was bekommen, komisch irgendwie, naja.

So war’s das jetzt?
Ja?
Super, ich will aber jetzt wieder nach Hause, bitte.

Uups, jetzt werd‘ ich auch noch wo anders hingesetzt …
Aha, ich wiege also genau 1,14 kg, ist ja ganz interessant.
Jetzt reicht’s mir aber, ich will hier weg.

Geht nicht? Wieso?

Post 6_Foto 1

Zahlen soll ich auch noch?
Hey, das hat voll weh getan und jetzt soll ich auch noch zahlen?
Außerdem,

1. Heißt das nicht Katze sondern Mau
2. Was ist denn eine Honorarnote? Hat das etwa mit Musik zu tun?
3. Woher soll ich überhaupt Geld hernehmen?
4. Bin ich jetzt voll müde und ich will nur noch schnell heim!

Da hab ich gedacht, du bist eine nette Freundin und dann sowas??
Ach, eine Maus bekomm‘ ich noch – na immerhin.

Uff, zum Glück war ja mein lieber Mitbewohner dabei,
der hat mir gleich ausgeholfen und jetzt kann ich endlich heim … Miau.

Gelobt werd‘ ich auch noch, ich wäre so tapfer gewesen …
Jaja, ist ja gut – mir ist voll schlecht und müde bin ich auch … du hast leicht reden.

Wenigstens werd‘ ich ganz lieb getröstet und bin auch total gesund!

Schnurr uns was ....