Katzenbloggertauschpaket mit den Minzekatzen

9. September 2016

Wir haben ein Katzenbloggertauschpaket erhalten,
oder besser ein Paket von Katzen für Katzen …

Der Hintergrund

Nach unserer gemeinsamen Spendenaktion für Katze „Sausewind“,
blieben wir natürlich mit dem freundlichen Minzekatzentrio samt Frauchen
in Kontakt.

Schnell kamen unsere Dosenöffner auf die lustige Idee,
uns gegenseitig einmal ein paar Kleinigkeiten zu schicken.
Ein Überraschungspaket unter Katzenbloggern wäre doch spannend …
Selbstschnurrend sollte der Inhalt für uns Katzen sein,
aber das ist ja selbstverständlich, oder?

Also quasi ein Paket von Katzen für Katzen.

Das Katzenbloggertauschpaket – Motto

Natürlich musste ein kleines Motto her,
denn einfach so irgendwelche Dinge zu verschicken
wäre doch langweilig.

Aufgrund unserer geografischen Distanz, war rasch entschieden:
Es sollten typisch österreichische bzw. typisch deutsche Katzenprodukte
ausfindig gemacht und getauscht werden.

Einkauf und Versendung

Wir wollten den Anfang machen, doch was sich interessant anhörte,
wurde ganz plötzlich zu unserem Problem …

Was genau sind überhaupt typisch österreichische Katzenprodukte
und wo sollte man selbige herbekommen?
In Zeiten von Amazon, Zooplus & Co stellte sich die Beantwortung
dieser Frage als (leider) wirklich ziemlich schwierig heraus!

Dazu kam noch unser Katzenbloggerstolz,
natürlich wollten wir nicht irgendwelche Produkte verschicken.
Sinnvoll, lustig und außergewöhnlich sollte und musste es schon sein!

Zu unserem Glück wurden wir nach längerer Recherche fündig und stellten fest:
„Die gekauften Produkte können wir großteils als typisch österreichisch
vertreten.“ Made in Austria, sozumaunzen.

Daher gingen viele kleine, lustige Dinge auf die Reise zu den Minzekatzen nach Berlin.

Was wir gekauft haben?

Nun, wir werden alle nicht jünger und haben daher schon
ein sehr schlechtes Gedächtnis …
Allerdings haben uns die lieben Minzekatzenfreunde ausgeholfen
und ausführlich darüber berichtet.

In diesem Beitrag im Blog der Minzekatzen findet Ihr bestimmt die Antwort
auf Eure Frage!

Warten, einfach nur Warten!

Nachdem wir unser Paket auf die Reise geschickt hatten,
blieb uns nicht anderes übrig als zu warten.

Wir hassen warten!

Natürlich waren wir total gespannt auf unser Paket von den Minzekatzen
und machten uns so unsere Gedanken …

Was ist denn typisch deutsch?

Bekommen wir da überhaupt tolle Dinge?
Haben die deutschen Nachbarn denn überhaupt etwas für uns Miezen zu bieten?

Das Tauschpaket ist da! Unser Herrchen nicht …

Eines Tages, dieser kleine Zeiger auf der Uhr zeigte auf die 11,
klingelte der Postmann an der Tür.
Wir sahen den netten gelben Mann sogar,
aber unser Herrchen war – wie immer wenn es wichtig ist – nicht da.

Stellt Euch vor, da verschwand dieser gelbe Mann einfach wieder!
Nur einen kleinen Zettel ließ er da und ergriff die Flucht.
Das ist ja zum Maunzen, unsere schönen Dinge waren sicherlich verloren.
Einfach dahin und weg und das für immer und ewig … :-(

Unser Herrchen & die Rettung

Am selben Tag, mittlerweile zeigte der Zeiger schon auf die 5,
kam unser Herrchen endlich nach Hause.
Von seiner Menschenhand aus flog ganz viel Papier
aus diesem Kasten vor der Tür mitten auf den Schreibtisch!

Wir erkannten diesen kleinen Zettel natürlich sofort wieder,
laut miauend berichteten wir sofort, was vorgefallen war …

In seinem Menschengesicht bildeten sich umgehend Risse,
wahrscheinlich war er von diesem Diebstahl auch schockiert
oder er wird einfach nur älter.
In diesem speziellen Fall hofften wir allerdings Ersteres,
damit er diesen gelben Dieb rasch fängt und unser Tauschpaket rettet.

Tja und tatsächlich sprang er auch sofort auf
und rannte schnell aus unserem Revier …

Oh, sicher der Karton mit der Katze drauf!

Herrchen war länger weg, aber schließlich musste er das Paket (oder den Dieb)
ja auch erst einmal wieder finden.

Wie wir später erfahren haben, hatte der Dieb wohl ein schlechtes Gewissen bekommen.
Immerhin gab er das Paket „irgendwo“ ab, dort fand es unser Herrchen schließlich.

An diesem Ort kannte man das Paket offensichtlich auch schon,
denn als unser Herrchen mit diesem Zettel kam, meinte die Dame dort nur:
„Oh, sicher der Karton mit der Katze drauf!“

„Katze drauf und schwer“, stöhnte Herrchen nur, als er wieder ins Revier kam.

Katze drauf?

Ja, auf dem Tauschpaket war wirklich eine Katze …

Katzenbloggertauschpaket-Egyptian-Mau-Katzenblog_F2

Ganz klar, das war eine Katze und auch das Logo der Minzekatzen!

Nur logisch das, das unser Paket war, denn wo eine Katze drauf ist,
muss auch was für eine Katze drin sein.

Die Augen der Kartonkatze animierten ja offensichtlich auch schon,
das Paket endlich aufzumachen.
Arme, traurige Kartonkatze. :-D

Ob da auch eine Katze drin ist?
Ist das typisch deutsch?

Natürlich wollten wir schnell nachsehen,
doch unser Herrchen machte erst mal gemütlich Fotos (doof oder?) …

Auspacken des Katzenbloggertauschpaketes

Das Auspacken war schon vor dem Auspacken lustig …

Katzenbloggertauschpaket von Katzen für Katzen mit Katze drauf,
eventuell eine Katze drin und rundherum Katzen.
Alles Katze oder was?

Als unser Herrchen das Paket öffnete, sahen wir vorerst nur einen
dieser Spielbällchen (ein Klassiker – aktueller Status: Verschollen),
eine Spielmaus mit langen Zotteln und einen Zettel.

Schon wieder ein Zettel?

Ja, aber dieser war vom Frauchen der Minzekatzen extra
für uns geschrieben worden.
Enthalten waren konkrete Anweisungen, aber lest selbst:

Katzenbloggertauschpaket-Egyptian-Mau-Katzenblog_F3

Nerven sollen wir unser Herrchen mit dem Inhalt des Paketes – kein Problem,
dazu später mehr …

Vom Balisto abbeißen?
Naja die wurden leider vom Herrchen bei der Erstellung des Artikels
Mein Weg zu drei Katzen (Teil 3)“ weggefuttert, und zwar alle drei!

Zusätzlich hat er die Marmelade zum Frühstück gegessen,
wir durften nicht einmal kosten … :-(
Scheint ihm allerdings sehr gut geschmeckt zu haben,
denn er verteidigte das Marmeladeglas äußerst hartnäckig.

Aber für uns waren auch jede Menge leckere Dinge im Paket,
die Minzekatzen haben wirklich tolle Sachen für uns ausgewählt.

Moment mal, was war denn jetzt eigentlich im Paket?

Ups, ganz vergessen.
Unter dieser tollen Holzwolle, welche sich übrigens ebenfalls
super zum Spielen eignete (Herrchen war ganz begeistert),
waren noch jede Menge anderer Sachen versteckt …

Katzenbloggertauschpaket-Egyptian-Mau-Katzenblog_F4

Futter:

Neben verschiedenen hochwertigen Nassfutterdosen
waren auch gesunde Fleischstangen sowie ein extra Glas mit Leckerchen enthalten.

Dieses Glas haben wir schon ganz weggeputzt, hat ganz super geschmeckt.
Die Fleischstangen und das Nassfutter hat Herrchen vorerst „für schlechte Zeiten“
in Sicherheit gebracht.
Natürlich haben wir vorher eine genaue Inventur gemacht,
daher kann er uns nichts vorenthalten oder gar selbst essen …

Man weiß ja nie, die Sachen, die wir schon gekostet haben, waren alle so gut …
Nicht auszudenken, wenn uns Herrchen noch etwas wegfuttert,
die Schokoriegel hat er uns schließlich auch schon geklaut.

Spielzeug:

Ui, von zwei Spielangeln über diverse mit Kräutern gefüllte Dinge bis zur Spielmaus
war alles dabei was das Katzenherz begehrt.
Einzelne Teile haben wir sogar großzügig, wie wir sind
unseren Fellnasenkollegen Mika & Twinny geborgt.

Unterm Strich war einfach zu viel im Paket für drei Katzen,
allerdings haben uns die typisch deutschen Produkte wirklich überzeugt.

Das Mörderkissen

Ein Produkt aus dem Paket entpuppte sich allerdings sofort zum absoluten Favoriten!
Dieses getigerte Kissen mit darin enthaltenen Kräutern …

Dieses Kissen macht ganz sicher Katzen verrückt, Menschen auch.

Wir prügeln uns tagtäglich darum und wir knurren,
wenn es einer von uns gerade erobert hat.

Cleo schläft sogar auf dem Kissen, ganz egal wo es gerade liegt.
Diese Eigenschaft machte das Kissen zum klassischen Herrchenschreck.

Es ist das ultimative „auf das sich das Herrchen den Hals breche,
wenn er nachts (verschlafen) im Revier herumstreunt“ – Kissen.

Da die Schlafzimmertüre nachts immer zu ist,
weil wir angeblich schnarchen und so viel Platz brauchen,
ist das Kissen der ideale Gegenstand um Herrchen zu ärgern.

Natürlich bewegt sich das Kissen immer von selbst mitten vor die Türe
des Schlafzimmers, wir haben da nichts damit zu tun …

Wenn Cleo nun auch noch dieses Kissen „beschwert“,
ist es der ideale Gegenstand um unseren Zweibeiner
einmal so richtig von seinen langen Stelzen zu holen.

Getestet und für gut befunden – danke liebe Minzekatzen! :-D

Die Zottel-Maus

Zum weiteren Highlight des Tauschpakets hat sich die Zottel-Maus
„gemausert“.

Anfangs wenig beachtet wird diese nun ebenfalls heiß geliebt …

Katzenbloggertauschpaket-Egyptian-Mau-Katzenblog_F6

Natürlich kann man da schon mal maunzen,
wenn die Jungs die Maus einfach klauen.
Cleo die Petzkatze in Höchstform … :-)

Halt! Da war doch noch was …

Wir sind ehrlich, aufrichtig und wir halten unsere Versprechen!
Schrieben wir nicht ein paar Zeilen weiter oben:

Katzenbloggertauschpaket von Katzen für Katzen mit Katze drauf,
eventuell eine Katze drin und rundherum Katzen.
Alles Katze oder was?

Katzenbloggertauschpaket-Egyptian-Mau-Katzenblog_F5

Leider gestaltete sich das mit den Katzen rundherum etwas schwierig,
da alle Katzen in das Paket wollten … :-D
Katzen eben!

Fazit

Für uns war das Katzenbloggertauschpaket ein voller Erfolg,
wir fanden diese Aktion echt lustig und spannend zugleich.

Wenn es nach uns ginge, könnten die Minzekatzen
Boomer, Piet & Hans gerne unsere Chefeinkäufer werden.
Die drei Jungs wissen wirklich, was verwöhnte Fellnasen
wollen und natürlich absolut dringend brauchen.

Grundsätzlich sind wir aber wahnsinnig stolz
durch eine gemeinsame Spendenaktion,
(Details sowie das tolle Ergebnis könnt Ihr hier nochmals nachlesen)
so tolle und nette (alte und auch neue) Bloggerfreunde gefunden zu haben.

Es wird sicherlich nicht die letzte gemeinsame Katzenbloggeraktion
gewesen sein und wir freuen uns bereits auf viele weitere Projekte
dieser und ähnlicher Art.


Wir bedanken uns beim Katzenblog Katzenminzeminzekatze
für diese tolle Aktion, hoffentlich hat Euch diese auch
so gut gefallen wie uns.

Übrigens:
Schaut unbedingt auch regelmäßig beim Blog der Minzekatzen vorbei,
er ist immer einen Klick wert!

Ihr seid auch Blogger oder Katzenliebhaber und wollt nun
ebenfalls Dinge mit uns tauschen oder habt andere großartige Ideen?
Immer nur her damit!
Eure Anregungen, Wünsche und Kommentare sind uns immer willkommen.

Nutzt dazu einfach unten die Kommentarfunktion, das Kontaktformular
oder unsere Facebookseite!

Keine Angst, wir beißen auch nicht, wir schnurren nur!

Liebe Grüße und Schnurrer

FelixCleopatraManet & Matt

PS:

Aufgrund der derzeit laufenden Aktion „Helft uns (auch weiterhin) zu helfen!
würden wir uns ganz besonders über Likes/Follower auf unseren sozialen Medienkanälen
oder über ein Blogabo (siehe rechte Seitenleiste) freuen.
Pro Like/Follower oder Abo spenden wir 7 ct für den Tierschutz!

Das könnte dich auch interessieren:

7 Kommentare

  1. Wir freuen uns, dass ihr euch freut :D
    Die Zottelmaus sollte ja ursprünglich gar nicht mit rein, weil diese eigentlich nur ein Teil einer kaputten Spielangel war, aber Hans hat sie vor dem Versenden in den Karton gepackt und da musste sie einfach mit. Die Zottelmaus habt ihr also Hans zu verdanken. :)
    Viele Grüße, die Minzekatzen

    • Ach ja, und unser Herrchen dachte schon es wäre eine ultra-spezielle seltene Maus, die einfach nicht aus diesem Internetloch rauskommen möchte. Danke lieber Hans für diese Überraschung. :-)
      Wir haben uns total gefreut, vielen Dank!
      Auf jeden Fall müssen wir bald wieder einmal die Nasen zusammenstecken und Ideen sammeln, wie die Spielmäuse unter der Couch.
      Es macht wahnsinnig viel Spaß mit Euch!

      Liebe Schnurrer & ein paar Grüße
      Cleopatra, Manet, Matt & Herrchen Felix

    • Hallo-Miau (x3) zurück!
      Vielen Dank für Euer nettes Kommentar. :-)
      Nun die Idee ist aber nicht exklusiv, im Gegenteil es würde uns sehr freuen wenn ab und an einmal solch eine Aktion unter Katzenbloggern stattfinden kann. Natürlich werden wir nun nicht jedes Monat Pakete durch die Gegend schicken aber so ein Überraschungspaket ist grundsätzlich immer lustig.
      Wenn Ihr also Lust habt, könnten wir auch mit Euch einmal tolle Dinge tauschen?!
      Ein Nikolauspaket oder ein kleines Weihnachtspakerl kann sich unser Herrchen sicher noch leisten! :-D

      Liebe Grüße und Schnurrer!

  2. Wir hatten vor Jahren mal bei einer ähnlichen Aktion teilgenommen. Und zwar in einem Katzenforum. Da wurde ein Paket voller Katzenutensilien losgeschickt. Der Nächste durfte sich dann heraus nehmen, was er gebrauchen konnte und musste dann die gleiche Anzahl von Artikeln (inkl. Wert) wieder rein legen. Und so ging das dann von Teilnehmer zu Teilnehmer weiter. Fanden wir damals richtig gut. :)) Könnte man unter den Katzenbloggern ja auch mal machen. :)
    Und wie wir sehen, hattet Ihr mit den Minzekatzen auch sehr viel Spaß. :D
    Schnurrer von Kimbi & Energy und liebe Grüße von Nadine

    • Ui, das hört sich ja schnurrig an – eine tolle Idee.
      Herrchen möchte schon so gern das Katzenbloggerbuch sehen (und wir auch),
      aber dann können wir uns sehr gut vorstellen solch eine Aktion zu beginnen (Herrchen soll mal machen).
      „Eine Katzenbloggerspielzeugbox reist rund um die Welt …“
      Das wär doch was :-)
      Eure Ideen sind übrigens immer total klasse!!

      Liebe Grüße & Schnurrer
      Felix, Cleopatra, Manet & Matt

Schnurr uns was ....