Hilfe für den Katzenblog? Hier bin ich!

5. Mai 2015

Huhu,

ich, ja ich bin der Matt, ein echter Bengalkater in der Variante “Snow”.
Hauptsächlich aber, bin ich ein wahnsinnig aktiver Kerl, der alle Ambitionen mitbringt um auch als Clown zu arbeiten.
Diese Fähigkeiten machten mich wohl zum perfekten Kandidaten, um wieder Schwung
in die Hütte meiner zwei Fellnasenkumpels zu bringen.
Katzenblog-hilfe Post 39_Foto1
Mein Dosenöffner (welcher von den beiden natürlich beeinflusst worden war) entführte mich nämlich aus genau diesem Grund aus meiner Kinderstube und verschleppte mich von Kassel (Deutschland) auf direktem Weg nach Österreich.

 

Ich sollte rasch eingebürgert werden und in meinem neuen Reich für frischen Wind sorgen,
so lautete der Plan.

Katzenblog-hilfe Post 39_Foto2

Im ersten Moment war ich geschockt und mehr als skeptisch, aber die drei hatten alles genau durchgeplant…

Ganz klar, man muss schnurren, ich war leicht beeindruckt und auch froh endlich einen eigenen Menschen (oder auch Mitbewohner) sowie liebe Fellnasenfreunde gefunden zu haben.
Mein ganz eigenes “Überlebenspaket” stand auch schon bereit, also es hätte definitiv schlimmer kommen können.

 

Katzenblog-hilfe Post 39_Foto4

Beeindruckt aber (nach der langen Fahrt) auch total erschöpft musste ich erst mal meine Pfoten hochlagern und relaxen,
mein neuer Mensch stellte sich dabei – offensichtlich sehr gerne –
als Polster zur Verfügung…
Leider konnte ich vor lauter Anspannung gar nicht so lange schlafen,
wie ich wollte…
Immerhin stand noch jedes einzelne Haar meines flauschigen Fells von mir und ich kannte mein neues Zuhause auch gar nicht so richtig.
Aufgrund einer kleinen Augensache durfte ich meine neuen Miezenfreunde noch gar nicht angucken. :-(

 

Katzenblog-hilfe Post 39_Foto3
Also blieb mir vorerst nichts anderes übrig, als meine Ohren aufzustellen
und nach Geräuschen von meinen neuen Freunden zu lauschen.
Das hatte ich in meiner Kinderstube super gelernt und ich erkannte daher sofort, dass meine haarigen Kollegen schon direkt hinter der verschlossenen Tür auf mich warteten…

 

 

Katzenblog-hilfe Post 39_Foto5

 

Doch, diese Nacktnase, die eigentlich mein neuer Mitbewohner war,
ließ mich einfach nicht zu Ihnen und so erkundete ich vorerst dieses “Schlafzimmer”. Eine kleine Ablenkung tat mir auch gut, denn ich wusste immer noch nicht genau, was meine neuen Freunde eigentlich von mir erwarteten. Immerhin brauchten die beiden angeblich ganz dringend meine Hilfe …

 

 

 

Katzenblog-hilfe Post 39_Foto6

 

Zu später Stunde hatte mein neuer Dosenöffner dann doch noch Verständnis für unsere Lage
und öffnete diese Nacktnasentür kurz, damit wir uns kennen lernen konnten.

Also ich muss es Euch schnurren, Cleopatra & Manet waren mir auf den ersten Blick sympathisch!

Sofort miauten mir die beiden, dass meine Unterstützung dringend nötig sei,
denn sie wollten wieder Pfotenabdrücke in deren “Egyptian Mau Blog”  hinterlassen.
Im ersten Moment war ich ratlos und streckte den beiden fragend meinen Hals entgegen,
wie sollte ich hier nur helfen?

Im lockeren Tonfall miauten sie nur:
“Kein Problem, überzeuge nur unseren Mitbewohner, dann darfst auch du deine eigenen Pfotenabdrücke bloggen!”

Ein Schauder lief mir über mein weiches Fell, schließlich hatte ich noch keine Ahnung wie ich das anstellen sollte und ich wusste auch nicht wie dieses “bloggen” überhaupt funktionieren würde.
Gleichzeitig wollte ich mich aber auch nicht sofort blamieren und versuchte auf Zeit zu spielen…

In leicht zittriger Form miaute ich: “Ok, gebt mir ein ganzes Jahr Zeit und ich bin dabei!” zurück.
Die beiden waren nicht unbedingt erfreut, versprachen allerdings meine Freunde zu werden
und mir zu helfen.

Naja, für den ersten Kontakt lief das doch ganz gut, ich hatte zwei Fellnasenfreunde gewonnen!
Das mit diesem Blog bekomm‘ ich auch noch hin!

Katzenblog-hilfe Post 39_Foto7

 

 

Nach einem ausgiebigen Abendessen, kuschelte ich mich zufrieden
zu meinem neuen Mitbewohner und Kollege Manet
in dieses Nacktnasenbett.

Vorerst hatte ich mein Ziel erreicht, nach einem Jahr
würde ich diesen Blog schon auf meinen Katzenbuckel nehmen
und mit meinen Bengalpfoten bereichern können, da war ich mir sicher!

 

 

 

Allerdings ahnte ich überhaupt nicht, wie schnell so ein ganzes Jahr vergehen kann…

Nun ist es also soweit!
Natürlich muss ich diesen Blog erst noch unter meine Pfoten nehmen.
Eventuell werde ich dort und da mal mit den Krallen zuschlagen müssen, ein paar Dinge ändern,
aber natürlich stehe ich zu meinem Versprechen und helfe diesem Blog und zwar ab sofort!

Ich freue mich jetzt schon auf den Zeitpunkt an dem meine zukünftigen Fans
auch Ihre Spuren (oder auch Kommentare) hier hinterlassen!

Eurer Matt

10 Kommentare

  1. Hallo, lieber Matt,

    du bist ja wirklich ein hübsches Kerlchen. Du lebst jetzt also in Österreich mit deinem
    Dosie und deinen beiden vierbeinigen Mitbewohnern.
    Es ist ja toll, dass du dich so gut eingelebt hast und dich mit allen gut verstehst.
    Ich habe euch auf dem Blog von Engel & Teufel gesehen und werde jetzt des
    öfteren bei euch reinschauen.

    Liebe Grüße von
    Elke

  2. Hallo Matt,
    also dein erster Blogversuch ist doch schon mal prima gelungen :-) Danke für deine Einzugsgeschichte :-) Klasse, dass ihr euch so gut findet – ich hatte ja mit Mümi so meine Probleme und ich mag ihn ja immer noch nicht so doll. Aber gegen den Dosi müsst ihr ja zusammen halten und ihn richtig erziehen :-) Bist bestimmt ne gute Unterstützung für die Ägypter :-D
    Schnurrer Engel

    • Oh …
      danke für Eurer Feedback. Das bringt mich ganz laut zum Schnurren…
      LG Matt & Kollegen
      PS: Ein paar Streitereien sind ja auch nötig, wär ja sonst langweilig, oder?

  3. Hallo Matt! Wir haben Deinen Blogeintrag entdeckt und dieser hat uns zum schnurren gebracht! Auch die Bilder sind superschön! Selbstverständlich sind auch deine beiden Schnurr-Kollegen zum miauen süss! So, jetzt stöbern wir weiter auf Eurer tollen Seite! Wir wünschen Euch weiterhin viel Freude beim Bloggen! viele schnurrige grüsse senden spirit&mystery und natürlich Frauchen!

    • Ui, welch‘ netter Kommentar, vielen lieben Dank.
      Wir haben uns direkt auf die Pfoten gemacht und in Eurem Katzenbuch unsere Abdrücke hinterlassen!
      Liebe Schnurrer
      Cleopatra, Manet & Matt (+ Herrchen)

      • Hallo ihr Lieben! Wir (Spirit&Mystery und Frauchen, eh klar :D wollen uns mit einem mega lauten Miau und Schnurren für die lieben Pfotenabdrücke bedanken, welche ihr in unserem Katzenbuch hinterlassen habt! Wir haben sofort vor Freude losgeschnurrt! So oft wir können, kommen wir auch weiterhin bei Eurem tollen Blog vorbei! Viele Miau-Grüsse an Euch und Euren Menschen senden Spirit&Mystery :D

Schnurr uns was ....