Willkommen liebe Catsitterin!

18. Juni 2015

Huhu liebe Catsitterin,

so, nun ist es so weit, unser Mitbewohner ist mitsamt Koffer ausgezogen und weg geflogen.
Höchste Zeit für ein paar letzte Anweisungen – ganz unzensiert und ehrlich, schnurr!

 

Wir glauben mittlerweile, dass du ganz nett bist aber ganz sicher sind wir uns nicht.
Daher kann es nicht schaden, wenn wir die wichtigsten Dinge mal hier reintippen…

Hoffentlich magst du uns auch wirklich, denn sonst wird es wirklich schwer für dich.
Immerhin ist das jetzt ganz allein unsere Hütte und du musst nach unseren Pfoten tanzen!
Wenn du das machst, versprechen wir uns weniger Blödsinn einfallen zu lassen.

Ganz wichtig:

Unter dem kühlen Schrank in der Küche findest du unser Futter,
versuch erst gar nicht uns etwas zu klauen!
Dort ist jedenfalls mehr drin, als wir eigentlich essen können, aber das ist schon ok so. ;-)
Auf jeden Fall brauchen wir immer ausreichend zu essen, sonst verraten wir dich,
wenn unser Mitbewohner wieder heimkommt.

Oberhalb des kühlen Schranks hat unser Zweibeiner ganz viele Leckerli’s versteckt!
Die machst du am Besten gleich alle auf und schmeißt den Inhalt einfach auf den Küchenboden.
Das macht gar nichts…

In unserem Klo stehen große Sandsäcke, die musst du aufmachen und regelmäßig in unsere Kisten schütten.
Es muss immer genug drin sein, immerhin müssen wir unsere Grabungsarbeiten (bis zum Nachbarn unten) ungestört fortsetzen können.
Nebenbei musst du dort immer hinter uns her putzen – sonst wird’s stinkig.

Im letzten Eck des Schlafzimmers steht das laute blaue Monster,
ja nicht in die Nähe kommen und auf keinen Fall anfassen.
Das Monster ist so laut und saugt immer unsere Spielmäuse ein, daher hassen wir das Ding einfach nur.

Spielmäuse und viele andere schöne Dinge findest du übrigens in der ersten Lade der Kommode,
dort wo die Flimmerkiste draufsteht.

Bei den Fenstern und Türen musst du ganz genau aufpassen!
Wir sind neugierig, wollen uns aber nicht verletzten oder gar verlorengehen.
Zudem könnten ja auch fremde Streuner oder schlimmere Dinge einbrechen
und unser Futter wegfressen, geht einfach gar nicht!

Scheren, Käme oder sonstiger Friseurkram müssen draußen bleiben und dürfen nicht in unsere Hütte!

Wichtig:

Mach alles was wir wollen, vielleicht darfst du dann auch mal an unser Fell ran.

Spiel regelmäßig (und ganz lange) mit uns, dass finden wir zum Schnurren.

Ich, Cleo, hab manchmal ein bisschen “Sand” in den Augen.
Keine Angst das ist nicht schlimm und ich mache mir das selbst weg.

Sonstiges:

Catsitterin Post 53_Foto1

 

 

 

Die Couch gehört uns und nur uns allein!
Hinsetzen strengstens verboten.

 

 

 

 

Catsitterin Post 53_Foto2

 

 

 

Wir machen viel Blödsinn, decken uns aber immer gegenseitig.
Du hast keine Chance, gib am Besten gleich auf!

 

 

 

 

Catsitterin Post 53_Foto3

 

 

 

 

Wir kuscheln gerne im Zweibeinerbett, dass ist so gemütlich.
Lass die Türe zum Schlafzimmer bitte einfach offen.
Wenn nicht, haben wir weniger Platz und werden kratzbürstig!

 

 

 

 

Individuelle Schnurrer

Cleopatra:
Du musst mich beschützen, manchmal ist Kollege Matt ziemlich uncharmant und jagt mich ziemlich grob durch die ganze Hütte.
Ich mag das gar nicht und bekomm’ da immer Angst.
Wenn du es mitbekommst musst du ihn schimpfen und ihm am Besten gleich das Fell abziehen.

Manet:
Gib mir einfach zu fressen und ich bin glücklich.
Gerne komm ich auch mal kuscheln – wenn du brav bist.

Matt:
Hör ja nicht auf die Zicke Cleopatra, du darfst mich nie schimpfen und mir schon gar nicht mein Fell abziehen. Manchmal braucht die einfach eine Lektion, immerhin bin ich der Chef hier…
Allerdings bin ich auch total freundlich und kuschelig, du musst mich Tag und Nacht streicheln!

Catsitterin Post 53_Foto4

Uuund…

Vergiss unsere Fellnasenfreunde bei den Nachbarn nicht, die brauchen schließlich auch genügend Personal!

Ach ja, liebe Leser & Fans,

unser Mitbewohner ist zwar im Urlaub aber hier im Blog geht’s trotzdem rund.
Schließlich haben wir (fast) sturmfrei und haben Freunde eingeladen, also bleibt uns dicht an den Pfoten!

Liebe Schnurrer, Cleopatra

Das könnte dich auch interessieren:

3 Kommentare

  1. Ihr Lieben, wir wünschen eurem Dosi einen tollen Urlaub und euch eine gute Zeit. Wir vermuten, dass ihr eure Catsitterin ganz schön im Griff haben werdet ;-) Gut so!

    schnurrige Grüße von Coco und Nanju

  2. Euch einen tollen Urlaub und erholt euch gut :)
    …natürlich viel Spaß beim Cattsitterin ärgern *fg* :)

    Liebe Grüße Didi und die Quatschkatzen

  3. Eure Catsitterin wird es mit euch wohl nicht so leicht haben. Eure Regeln sind aber
    leicht zu befolgen, die wird sie bestimmt gut umsetzen können.
    Und solche Rabaucken seid ihr doch auch nicht!!! Eure Streicheleinheiten müsst
    ihr einfach einfordern, dann klappt es schon. Sicherlich werdet ihr bestens versorgt
    sein, sonst wäre euer Dosie bestimmt nicht in den Urlaub gefahren!
    Ich wünsche eurem Dosie einen schönen und erholsamen Urlaub und euch viel
    Spaß mit eurer Catsitterin!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

Schnurr uns was ....